Gym review: Phuket Top Team

DaisyGym review, Muay Thai Mastery0 Comments

Gymeingang am Abend

Das Gym

Das Phuket Top Team ist einer der bekannteren Gyms in Thailand und befindet sich in Phuket auf der „Fighter Street“, auch bekannt als Soi Tad-ied. Es befindet sich am Ende der Straße schräg gegenüber von „Alis BBQ“ (wo man nach dem Training übrigens gutes Essen und die besten, eisgekühlten Mangoshakes der Stadt bekommt).

Im Phuket Top Team sind maximal 80 Schüler zur Zeit erlaubt, da das Gym übersichtlich und ein familiäres Klima beibehalten möchte. Der Fokus hier liegt überwiegend auf Wettkampf und es kämpfen einige Fighter wie Arthur Sorsor (USA), Katya Knysheva (Russland), Sandra Godvik (Schweden) und Pascal Schmidt (Deutschland) für das Gym.

Das Gym an sich ist relativ klein, aber alles was man benötigt hat man vor Ort. Es gibt 2-3 Ringe, eine kleine Ecke für Krafttraining und einen Indoorbereich für BJJ/No Gi und andere Kurse wie MMA, Wrestling etc.

Unter anderem ist es auch möglich hier Zertifizierungen zu erhalten, nachdem man einen Intensivkurs besucht hat. Man kann so zum Beispiel ein Zertifikat als Pratzenhalter (anspruchsvoller als man denkt) erhalten oder einen drei monatigen BJJ Kurs absolvieren, um die nächst höhere Graduierung zu erhalten.

Training kostet ca. 13.000 THB (ca. 260 Euro) monatlich, für alle Kurse – es sei denn man wird gesponsert und trainiert kostenlos – und eine Unterkunft direkt im Gym gibt es ab 5.000 Baht (ca. 130 Euro) im Monat. Hier der Trainingsplan und nochmal die Trainingspreise bzw Angebote im Überblick.

 

von links nach rechts: eine Freundin, Athit und ich

Die Trainer

Was soll man sagen. Die Trainer sind gut und haben extrem viel Erfahrung. Athit zum Beispiel hat über 600 Kämpfe und ist ein sympathischer Typ, der gerne herumalbert aber auch sehr ernst sein kann, wenn es ums Training geht. Er unterrichtet aber kämpft auch selbst immer noch häufiger in Bangkok.

Neben Athit gibt es noch Oleydong und viele andere Trainer, der mehrere Titel im Thaiboxen oder wie Oleydong auch im Boxen haben. Sie sind alle sehr gut darin, neue Techniken und eine gute Strategie zu vermitteln. Ich habe mich im Phuket Top Team gut aufgehoben und vorbereitet gefühlt.

Das Drumherum: Phuket allgemein

Phuket ist eine schöne Insel mit viel unberührter Natur und mehreren Stränden, die man alle mit Motorrad oder Auto innerhalb von ca. 15-20 Minuten aus erreichen kann. An trainingsfreien Tagen kann man sich dort gut erholen und frisches Seafood zubereiten lassen – ideal um sich zu regenerieren.

Einige gute Restaurants in der Umgebung des Gyms sind: „The Shack“ (clean food, paleo Gerichte, gesunde Snacks etc), The Muscle bar, Mangiafuoco (original Italienisch, gute Preise) und Ali’s BBQ direkt gegenüber vom Gym. Bei Ali’s BBQ gibt es gegrillte Burger, Lamm, Lachs, Hühnchen, Proteinshakes, Salate, gegrilltes Gemüse, gesunde Snacks und Proteineis.

Zwar sind die Preise, wenn man vorhat jeden Tag essen zu gehen, dafür relativ hoch, aber es lohnt sich. Falls man etwas sparen möchte gibt es aber auch genügend kleinere thailändiche Restaurants wo man z.B. gegrilltes Hühnchen mit Papayasalat und ähnliches für kleines Geld bekommt.

Supermärkte, Bars, Buffets, Tankstellen, Shops wo man Supplements für Sportler und Kampfsportequipment kaufen kann etc sind übrigens auch alle in der Nähe.

Die Lage ist also ideal und es für jeden definitiv etwas dabei.

Phuket Top Team Wand

Wissenswertes:

  • Die Fahrt vom Flughafen zum Gym dauert in der Regel ca. 40 Minuten und sollte nicht mehr als 900 Baht kosten.
  • In Phuket gibt es praktisch keinen öffentlichen Verkehr und selbst wenn man was findet, ist es meist extrem teuer. Es ist üblich, sich ein Motorrad (ab ca. 250 Baht bzw ca. 6-7 Euro pro Tag) zu mieten. Man findet sich auf Phuket leicht zurecht und der Verkehr ist nicht ansatzweise so schlimm wie z.B. in Bangkok. Es ist außerdem einfacher mit dem Motorrad schnell zum Strand zu fahren und einen Parkplatz zu finden.

Zusammenfassung:

Pro:

+ Weniger Menschen als in den anderen Gyms in Soi Tad-Ied, mehr Leute die tatsächlich in Thailand wohnen und kämpfen

+ Gym Schwerpunkt auf Fighter, kaum Anfänger – steile Lernkurve beim Training also

Viel Sparring, viel Clinchen – jeden Tag praktischer Erfahrung sammeln

Deutscher K1 Trainer vor Ort, der sich gut auskennt mit Thailand und der Kämpferszene

+ Hygiene im Gym ist in Ordnung, es wird regelmäßig und direkt nach dem Training sauber gemacht

+ Trainer sprechen akzeptables Englisch und nehmen sich viel Zeit für einen

Contra:

 Phuket ist relativ teuer

Es sind zwar alle als Kämpfer sehr talentiert, jedoch einige als Trainer unprofesionell, da sie teilweise zu viel mit weiblichen Trainierenden flirten, was im Training als sehr störend empfunden werden kann.

Fazit:

Viele profesionelle Kämpfer lassen sich hier oder in Phuket allgemein auf ihre Kämpfe vorbereiten und ich hatte sofort das Gefühl, gut vorbereitet und gut beraten zu werden. Die Trainer wissen sehr genau was sie tun und lassen niemanden unvorbereitet in den Ring steigen. Es wird hart trainiert, aber dafür sieht man jeden Tag auch die Früchte seiner Arbeit. Das freundliche und motivierende Klima im Gym ist top. Ich würde dieses Gym also uneingeschränkt empfehlen.

Adresse:

  • Adresse: 45 / 31 M.1 Soi Tadied Tambon Chalong, Amphoe Mueang Phuket, Chang Wat Phuket 83100, Thailand

Öffnungszeiten und Kontaktdaten:

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*